Suchen

News

125 000 Weihnachtspäckli

125 000 Weihnachtspäckli

Knapp 125 000 Weihnachtspäckli für benachteiligte Menschen in Osteuropa wurden dieses Jahr in der ganzen Schweiz gesammelt – eine unglaubliche Zahl. Immerhin 113 davon kommen aus Knonau.
 

Notleidende Menschen gibt es nicht nur in Afrika, auch in Osteuropa fehlt es vielen am nötigsten. Seit 2020 unterstützen wir deshalb die von vier Schweizer Hilfswerken organisierte «Aktion Weihachtspäckli», indem wir die Geschäftsstelle der Mission am Nil als lokale Sammelstelle zur Verfügung stellen.
 

Päckli für andere statt Weihnachtsgeschenke

Vor einem Jahr durften wir 52 Päckli aus Knonau und Umgebung entgegennehmen. Dieses Jahr klingelte es weit häufiger an unserer Tür, weil jemand ein Weihnachtspäckli vorbeibringen wollte – oder auch mehrere. Mit gleich zwölf Päckli überraschten uns Matteo und Ilenia aus Knonau: Sie haben auf eigene Weihnachtsgeschenke verzichtet, um mit dem so gesammelten Geld Kindern und Erwachsenen in Osteuropa eine Freude zu machen. Genial!
 

Wettbewerb am Weihnachtsmarkt

Ein Wettbewerb am Knonauer Weihnachtsmarkt rundete die Aktion ab. Die Preisfrage lautete: Wie viele Päckli sind dieses Jahr in Knonau zusammengekommen? Die Spanne der eingegangenen Antworten war gross: Zwischen 35 und 250 lagen die Schätzungen. Die richtige Zahl lautet: 113.

Erfahren Sie noch einiges mehr zur Aktion in unserem kurzen Video (Dauer: 1:30 Minuten).

 

 

Bei Problemen mit der Darstellung hier klicken, um das Video direkt bei YouTube anzusehen.
 

And the winner is ...

Folgende Personen – alle aus Knonau – haben am besten geschätzt:

  • 1. Preis (Brunch für zwei Personen in Caro's Stallkaffee): Dominique Vögele
  • 2. Preis (Geschenkkorb vom Güetli-Laden): Markus Strolz
  • 3. Preis (Gutschein Kraut und Rosen): Marleen Giede
  • 4. Preis (Gutschein «s'Depot»): Urs Frick
  • 5. Preis (Gutschein «s'Depot»): Nina Reichert
  • 6. Preis (Tee- und Gewürz-Set der Mission am Nil): Lara Bürgi
  • 7. Preis (zwei Stofftiere «handmade in Africa»): Matteo Frick

 

Wir danken herzlich den grosszügigen Sponsoren, die den attraktiven Wettbewerb ermöglicht haben:
Caro's Stallkafi | Güetli-Laden | Blumengeschäft Kraut und Rosen | s'Depot Kaffee und Apero-Bar

 

vorheriger Artikel Misrach Center: Der Blinde, der seinen Chef führt
nächster Artikel Ganz anders als geplant
Drucken

Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

  Spenden

  Newsletter / Zeitschrift

Die Mission am Nil ist steuerbefreit und als gemeinnützige Organisation anerkannt. CHE-105.809.481

 

Schweiz

Mission am Nil International
Friedhofstrasse 12
8934 Knonau

+41 44 767 90 90
info@mn-international.org

Postfinance: 80-22156-1
IBAN: CH63 0900 0000 8002 2156 1

Deutschland

Mission am Nil Deutscher Zweig e. V.
Marienstrasse 8
70794 Filderstadt

+ 49 7051 806 4343
info@mn-international.de

Volksbank Bruchsal-Bretten eG
IBAN: DE63 6639 1200 0091 3135 02

Zertifizierungen

© 2022 Mission am Nil International Impressum Datenschutzerklärung FAQ
Back To Top