Suchen

News

Eine Ambulanz für die Walga-Klinik

Eine Ambulanz für die Walga-Klinik

Medizinische Hilfe im ländlichen Äthiopien

Die Walga-Klinik stellt seit 1986 die medizinische Grundversorgung in einem Gebiet mit mehr als 25 000 Einwohnern sicher. Wegen ihres guten Rufs wird sie auch von vielen Kranken oder Verletzten aus den Nachbarregionen aufgesucht, so dass das tatsächliche Einzugsgebiet viel grösser ist. Zu den häufigsten Krankheiten gehören Lungenentzündungen und andere Atemwegsinfektionen, Parasitenbefall, Verdauungsstörungen und Malaria. 2019 zählte die Walga-Klinik knapp 37 000 Patienten.

Nur einfache Eingriffe möglich

Als basismedizinisches Zentrum kann die Walga-Klinik keine Operationen durchführen. Deshalb müssen pro Jahr rund 450 Patienten – also einer bis zwei pro Tag – an eines der beiden umliegenden Spitäler verwiesen werden, zum Beispiel werdende Mütter für einen Kaiserschnitt oder Unfallopfer für eine Operation. Die Fahrt dauert je nach Strassenverhältnissen zwischen 45 Minuten und anderthalb Stunden. Dabei haben viele Patienten schon einen langen Weg zurückgelegt, um in die Walga-Klinik zu gelangen.

Warum eine eigene Ambulanz?

In Äthiopien müssen sich Kranke und Verletzte grundsätzlich selber um den Transport ins Spital kümmern. Der Staat stellt nur sehr limitiert Ambulanzfahrzeuge bereit. Für die meisten Notfallsituationen, die in der Walga-Klinik auftreten, ist keine Ambulanz verfügbar. Kann die Patientin oder der Patient nicht selber für den Transport sorgen, übernimmt dies in der Regel ein Mitarbeiter der Klinik. Der Land Cruiser, der dafür eingesetzt wird, ist schon ziemlich betagt, steht nicht immer zur Verfügung und ist auch nicht speziell für Krankentransporte ausgerüstet.

Spendenziel: 50 000 Franken

Für die Finanzierung des Ambulanzfahrzeugs ist die Mission am Nil auf Spenden angewiesen. Schon mit einem kleinen Betrag tragen Sie dazu bei, dass die Walga-Klinik ihren Patienten in Zukunft in Notsituationen schneller und zuverlässiger helfen kann. Nur schon Geburtskomplikationen, bei denen es oft um Leben um Tod geht, erfordern pro Woche einen bis zwei Notfalltransporte ins Spital.

> Jetzt spenden (bitte mit Vermerk «Ambulanz Walga»)

vorheriger Artikel Jahresfest 2020 im «Güetli»
Drucken

Theme picker

Vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

  Spenden

  Newsletter / Zeitschrift

Die Mission am Nil ist steuerbefreit und als gemeinnützige Organisation anerkannt. CHE-105.809.481

 

Schweiz

Mission am Nil International
Friedhofstrasse 12
8934 Knonau

+41 44 767 90 90
info@mn-international.org

Postfinance: 80-22156-1
IBAN: CH63 0900 0000 8002 2156 1

Deutschland

Mission am Nil, Deutscher Zweig e. V.
Gaistalstrasse 103
76332 Bad Herrenalb

+ 49 7051 806 4343
info@mn-international.de

Volksbank Bruchsal-Bretten eG
IBAN: DE63 6639 1200 0091 3135 02

Zertifizierungen

© 2020 Mission am Nil International Impressum Datenschutzerklärung
Back To Top